gebohrter Kürbis für den Herbst

Amigurumi Spinne
Amigurumi Spinne Häkelfigur
15. Oktober 2016
Ohrhaken Weihnachtsengel
25. November 2016

gebohrter Kürbis für den Herbst

Jetzt ist der Oktober schon wieder fast vorbei 

Und wir haben noch einen Kürbis hier, aber für Halloween brauche ich den jetzt nicht mehr schnitzen. Also muss eine Herbstdeko her.

Im Netz habe ich mal ein Bild gesehen, wo jemand Löcher in einen Kürbis gebohrt hat. Das wollte ich auch gern mal ausprobieren. Worauf also noch warten…

bastelblog_kuerbis

Anleitung gebohrter Kürbis

Wirklich viel braucht man nicht: nur einen Kürbis, Material zum Aushöhlen und einen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine!

Nun lässt man seiner Fantasie freien Lauf!

Ich habe einfach mit dem Kuli ein paar Schnörkel aufgemalt.

Allerdings wäre es gut, wenn man den Kürbis vor dem Bohren aushöhlt. Ich habe dazu von unten ein Loch in den Kürbis geschnitten und diesen nun ausgehöhlt.

Dann kommt der Akkuschrauber zum Einsatz. Hier habe ich mit dem kleinsten Bohrer (5mm) angefangen und jeweils den Anfang der Ranke gebohrt. Dabei habe ich zwischen den Löchern etwa 1cm Platz gelassen.

Im Verlauf der Ranke wird der Bohrer immer größer (am Ende 10mm).

bastelblog_kuerbis
bastelblog_kuerbis
bastelblog_kuerbis
bastelblog_kuerbis

 Am Besten ist es, man bohrt einfach drauf los. Das macht wirklich Spaß und ist auch nicht anstrengend. Der Effekt ist super und dekoriert auch noch über Halloween hinaus.

Denkbar sind auch Fantasiemuster oder viele Löcher in verschiedenen Größen oder nur Löcher im unteren Bereich oder oder oder…

Hier seht ihr noch ein weiteres Exemplar, weil es so viel Spaß gemacht hat…

bastelblog_gebohrterkuerbis2a
bastelblog_gebohrterkuerbis2b
bastelblog_gebohrterkuerbis2c
bastelblog_gebohrterkuerbis2d

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

bastelblog_gebohrterkuerbis2e

Verlinkt mit:

Freutag_klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.