Osterkranz aus Zweigen

Bastelblog_Kinderzimmerutensilo
Kinderzimmerutensilo
18. März 2020
Bastelblog_Geldkoffer
Geldgeschenk Geldkoffer
2. Mai 2020

Osterkranz aus Zweigen

Hallo liebe Bastler!

Nun sitzen die meisten von uns zu Hause und warten, dass der Corona-Virus verschwindet. Also haben wir viel Zeit zum Basteln 🙂

Nun ist schon wieder April – der Frühling und damit Ostern steht vor der Tür. Und da wir das Grundstück nicht verlassen sollen, suche ich nach einer Dekoidee, wo alle Materialien vorhanden sind.

So kam mir die Idee nach einem Osterkranz, denn genug Äste findet man nach den Stürmen genug im Garten.

Bastelblog_Osterkranz

Also auf gehts!

Material:

Für den Osterkranz benötigst Du:

  • jede Menge weiche dünne Äste aus der Natur (z.B. Haselnuss, Birke…)
  • dünnen Draht und eine passende Zange
  • Osterdeko zum Verzieren oder Schmuckknete, um die Deko selbst herzustellen
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Anleitung Osterkranz binden

Als erstes nimmst du dir ein paar Zweige – vielleicht 4-5 Stück. Damit sie zusammenhalten, umwickelst du sie mit Draht. Ich habe mir dafür einige Drahtstücke mit ca. 15cm Länge abgeschnitten und diese fest um die Zweige gewickelt.

Nun legst du etwa 10cm weiter rechts neue Zweige dazu und befestigst diese zusammen mit den vorherigen mit Draht. Es kommen also immer neue Zweige zu den bisherigen dazu. Immer fleißig Draht umwickeln, dann wird das Ganze schön stabil.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Jetzt bindest Du solange weiter, bis der entstandene Strang zu einem Ei zusammengelegt werden kann. Die Größe bestimmst Du dabei selbst.

Wenn das Ei groß genug ist, verbindest Du den Anfang mit dem Ende und wickelst wieder fleißig Draht um die Äste.

Zum Schluß kontrollierst Du die Form und biegst alles schön zurecht. Wenn jetzt noch dünne Stellen vorhanden sind, kannst Du einfach weitere Zweige darumbinden, bis es Dir gefällt. Und fertig ist der Osterkranz.

Bastelblog_Osterkranz

Verzierungen für den Osterkranz

Jetzt kommt der schönste Teil: Du kannst den Osterkranz verzieren!

Ich habe mir dafür bereits ein paar Häschen (genaue Anleitung siehe unter Hasenohrringe), Eier und Blüten aus Schmuckknete hergestellt. Wie man die Blüten selber machen kann, erkläre ich Dir gleich.

Natürlich kannst Du auch bereits vorhandene Osterdeko benutzen wie kleine Eier, Häschen usw. Die Deko bindest Du entweder mit Draht oder einem Faden an den Kranz, ganz so, wie es Dir gefällt. Und dann bist Du auch schon fertig!

Bastelblog_Osterkranz

Herstellung der Blüten

Wenn Du Lust hast, selbst Blüten aus Knete herzustellen, dann zeige ich Dir jetzt, wie das geht.

Wie immer nutze ich hierfür die Schmuckknete MiraJolie von der Firma Gonis (MiraJolie Gonis), weil sie sich so detailgetreu verarbeiten lässt. Fimo geht aber sicher auch.

Du brauchst nun also etwas Knete, am besten in 2 verschiedenen Farben für die Blütenblätter. Für die Pollen brauchst Du etwas gelb.

Bastelblog_Osterkranz

Als erstes mischst Du die beiden Farben der Knete für die Blütenblätter. Du kannst die Farben entweder wild verkneten oder einen Farbübergang gestalten. Dafür fertigst du jeweils einen Rolle pro Farbe, legst beide Rollen dicht aneinander und drückst die Rollen dann zusammen platt. Das geht prima mit dem Nudelholz. Durch das Ausrollen vermischen sich die Farben am Übergang leicht miteinander.

Das Ganze rollst Du nun ca. 1-2mm dick aus. Wenn du einen Blütenausstecher besitzt, stichst Du nun 5 Blütenblätter aus. Man kann aber auch mit einem Messer 5 Ovale ausschneiden.

Bastelblog_Osterkranz

Als nächstes formst Du die Blüten. Wenn Du ein kegelförmiges Modellierwerkzeug hast, geht es am einfachsten. Ansonsten kann man auch ein Holzstäbchen zu Hilfe nehmen.

Das erste Blatt wird -wie auf dem Foto zu sehen- an die oberste Spitze des Kegels gelegt. Die anderen folgen überlappend, so dass das 5. Blatt die Blüte schließt. Nun drückst Du die Teile an der Spitze etwas fest und nimmst das Modellierwerkzeug vorsichtig weg.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Und Tada: die Blüte ist entstanden!

Bastelblog_Osterkranz

Anschließend formst Du ein paar kleine dünne Fäden in gelb. Davon setzt Du 3-4 Stück ganz unten in die Blüte als Staubblätter hinein. Vorsichtig festdrücken. Zum Schluß solltest Du noch ein Loch in die Blüte machen, damit Du sie später am Kranz befestigen kannst. Nach diesem Prinzip fertigst Du so viele Blüten, wie Du haben möchtest und bäckst sie dann für 30 Minuten bei 120°C Ober-/Unterhitze im Backofen.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Wenn die Blüten etwas abgekühlt sind, kannst Du sie am Kranz befestigen. Dafür brauchst du nur Draht und eine Zange. Schneide etwa 15-20cm Draht ab. An einem Ende wickelst du ihn mit der Zange etwas ein, so dass ein Knubbel entsteht. Oder Du benutzt eine Quetschperle, wenn Du eine hast. Den Draht schiebst Du jetzt so durch die Blüte, dass das dicke Stück im Inneren der Blüte verschwindet und dort fest sitzt.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Anschließend wickelst Du den Draht um Deinen Kranz und befestigst so die Blüte.

Anleitung Küken

Bastelblog_Osterkranz

Hast Du immer noch Lust weiterzubasteln? Dann zeige ich Dir jetzt, wie man Küken modelliert.

Im Übrigen hatte meine 10jährige Tochter die Idee mit der Hühnerfamilie – sie hat sich überlegt, wie man sie herstellt und hat sie auch komplett alleine geformt. Die Anleitung ist also auch gut für Kinder geeignet.

Natürlich haben wir wieder mit der Schmuckknete MiraJolie gearbeitet.

Für ein Küken brauchst du:

gelb: 2 Kugeln in unterschiedlichen Größen für Kopf und Bauch, 2 Ovale für die Flügel und ein T-Stück für den Kamm

orange: 2 Würste für die Beine, 2 Kugeln für die Füße und ein Dreieck für den Schnabel

schwarz: 2 kleine Kügelchen für die Augen

Bastelblog_Osterkranz

Körper

Zuerst nimmst Du die kleinere gelbe Kugel und klebst die beiden schwarze Punkte als Augen drauf. Um das orangefarbene Dreieck als Schnabel zu befestigen, schneidest du am besten den Kopf an der Stelle mit einem spitzen Messer etwas ein. Nun steckst Du das orangefarbene Dreieck in den Spalt und verwischst den Übergang.

Nun wird der Kopf an der zweiten gelben Kugel befestigt. Das geht einfacher, wenn man in eine Kugel eine Mulde hineindrückt. Der Körper ist fertig.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Beine

Zuerst brauchst Du die orangefarbenen Kugeln, drückst sie etwas platt und schneidest sie 2x mit dem Messer ein – wie auf dem Foto. Damit Du die Würste als Beine befestigen kannst, drückst Du vorher eine kleine Mulde in die Füße und den Körper.

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Flügel

Jetzt fehlen noch die Flügel: dafür benötigst Du die beiden ovalen gelben Teile und formst sie etwa wie eine Bohne. Nun kommt ein Flügel links ans Küken und einer rechts.

Zum Schluß befestigst Du noch das T-Stück als Kamm oben am Kopf…

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

… und fertig ist das Küken!

Auf die gleiche Art kannst Du auch die Henne in braun oder einen bunten Hahn gestalten.

Die Hühnerfamilie habe ich mit Heißkleber auf den Kranz geklebt.

Bastelblog_Osterkranz

Fertigstellung Osterkranz

Alle Dekoelemente werden mit Draht oder einem Faden am Osterkranz befestigt.

Zum Schluß kommt oben noch ein Faden als Aufhängung an den Kranz.

Und fertig ist unsere diesjährige Osterdeko!

Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz
Bastelblog_Osterkranz

Verlinkt mit:

Freutag_klein
creadienstag (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.